Bleibe mit dem XPLR: Newsletter immer auf dem Laufenden!

Newsletter abonnieren

Digitale Events: Diese Unternehmen bieten Lösungen

Von Katrin Baumer

Events werden abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Sowohl für Veranstalter als auch für Unternehmen, die sich auf Messen präsentieren wollen, ist das eine große Herausforderung.

In vielen Branchen führt die Corona-Krise zu starker Unsicherheit: Wie bleiben Produkte sichtbar, wenn B2B und B2C nur noch virtuell stattfinden können? Wie lässt sich ein Business aufrechterhalten, wenn das eigene Angebot plötzlich nicht mehr gebraucht wird?

Die Situation zwingt Unternehmen und Veranstalter umzudenken und neue Angebote zu entwickeln. Drei Firmen aus Bayern haben innovative Lösungen gefunden, mit denen sich Konferenzen, Messen und Networking maßgeschneidert ins Digitale übersetzen lassen.

Digitale Konferenzen – Storytile

Um Veranstaltern eine individuelle Lösung für ihr virtuelles Event zu bieten, verfolgt Storytile zwei Ansätze: Mit dem Konzept des Micro-Events richtet sich das Münchner Unternehmen vor allem an Veranstalter, die eine qualitativ hochwertige, visuell ansprechende digitale Variante ihrer Konferenz umsetzen und sich so von Google Hangout Meetings oder Zoom Webinaren abheben wollen. Eine Alternative oder Ergänzung zum Event ist der Content-Hub: Auf einer Themenplattform werden Schwerpunkte und Botschaften eines Events durch passende Inhalte aufgegriffen.

Hier geht es zum Artikel über Storytile.

Virtuelle Messen – Vuframe

Mithilfe von 3D-Produktdaten erschafft die Regensburger Firma Vuframe virtuelle Showrooms. Unternehmen, die bereits in der Planung für ihre Messestände waren, bekommen so die Möglichkeit, trotz Veranstaltungs-Absage ihre Produkte zu präsentieren und mit Interessent*innen in Kontakt zu kommen. Das Vuframe-Angebot erlaubt den Ausstellern, ihre Infrastruktur in den Showroom einzubinden. Sogar die Integration von Webinaren oder Chatfunktionen ist möglich.

Hier geht es zum Artikel über Vuframe.

Digitales Event Networking – congreet

Kontakte knüpfen und sich austauschen ist für viele der eigentliche Mehrwert bei Konferenzen. Mithilfe der Eventsoftware von congreet können Veranstalter eines abgesagten Events es den Teilnehmer*innen trotzdem ermöglichen, sich gezielt interessens- und themenbezogen zu vernetzen.

Hier geht es zum Artikel über congreet.