Aus der Krise in die Innovation: Bayerische Verlage zeigen neue Strategien

Von Ann-Cathrin Schürholz

Durch die Corona-Krise hat sich vieles verändert – auch für die Player in der Buchwirtschaft. Bei der digitalen Frankfurter Buchmesse 2020 präsentiert XPLR: MEDIA in Bavaria innovative Verlage, die die Not zur Tugend gemacht haben und durch kreative Konzepte und innovative Strategien überzeugen. Vom 14. bis 18. Oktober 2020 zeigen sie ihre Projekte am virtuellen Stand von XPLR: MEDIA unter dem Motto „Lesen 2020 – Buchstrategien für ein besonderes Jahr“.

Eine Online-Plattform für die Seele | Droemer Knaur

Droemer Knaur ist eine Münchner Verlagsgruppe und Teil der Holtzbrinck Publishing Group. Die acht Verlage von Droemer Knaur haben individuelle Ausrichtungen, die von Belletristik über Sachbücher bis hin zu Unterhaltungsliteratur reichen. Dabei setzt Droemer Knaur bei weitem nicht nur auf die gedruckte Publikation, sondern hat innovative digitale Angebote im Programm. Eines davon ist „einfach ganz leben“, eine 360°-Plattform für den Bereich „Bewusste Lebensführung“. Themen wie Achtsamkeit, Work-Life-Balance und gesunde Ernährung können auf der Ratgeberplattform in verschiedenen Formaten entdeckt werden. Inspiration, Information und Tipps von Expert*innen erreichen ihr Publikum in Form von Artikeln, Videos, Online-Coachings und Podcasts.

Screenshot „einfach ganz leben“.

Über eine 360°-Welt zum Lesen – bilandia | Open Publishing GmbH

bilandia ist Teil der Open Publishing GmbH, einer Münchner Software-Schmiede, die seit mehr als 20 Jahren im Bereich digitales Publizieren tätig ist. Die Agentur ist spezialisiert auf Online Marketing im Publishing-Bereich und arbeitet nicht nur zahlengetrieben, sondern vor allem kreativ. Das Projekt „Secret Protector“ mit dem Ravensburger Verlag etwa spricht die Zielgruppe genau dort an, wo sie sich aufhält: Um Jungen, die durchschnittlich nicht so viel und gerne wie Mädchen lesen, zum Lesen zu motivieren, entwickelten die kreativen Köpfe einen Trailer und eine 360°-Welt, in der Bücher interaktiv und spielerisch entdeckt werden können. Beide Schlüsselelemente wurden auf YouTube und Twitch platziert.

Kinderbücher für den Lockdown | Magellan Verlag

Den Bamberger Kinder- und Jugendbuchverlag Magellan gibt es seit Dezember 2012. Neben gedruckten Publikationen gibt das zwanzigköpfige Team auch Hörbücher und Spiele heraus – und hat dabei ein absolutes Alleinstellungsmerkmal: Unter dem Label Natürlich Magellan achtet der Verlag seit seiner Gründung auf Nachhaltigkeit, produziert hauptsächlich in Deutschland und pflanzt als Ausgleich zum Papierverbrauch Bäume.  

Eine Reisebuchmarke plant um | Michael Müller Verlag

Der Michael Müller Verlag ist Marktführer im Bereich Individualreiseführer. Was die Bücher ausmacht sind Blicke hinter die Kulissen, abseits der Klischees und der Touristenströme. Individualität und Reisen auch jenseits touristischer Hotspots stehen im Vordergrund. Den unabhängigen Verlag aus Erlangen gibt es bereits seit 1979. Das Besondere: Die Reiseführer gibt es nicht nur analog, sondern auch in verschiedenen digitalen Formaten. Neben E-Books und Apps bietet der Verlag zum Beispiel auch ein Online-Reiseportal. Von News über Reportagen bis hin zu Unterkünften – individuell Reisende finden dort alles rund um das Thema Reise.

 

Screenshot Städteführer-Apps.

BOOKSTOCK – das Hugendubel Festival live auf YouTube

1893 wurde Hugendubel in München gegründet und hat damit schon einige Jahre auf dem Buckel. Heute ist sie Deutschlands größter inhabergeführter Buchhandlung. Im Sortiment befinden sich Bücher aller Genres, dazu Hörbücher, eBooks, Filme, Musik, Spielwaren – und ein breites Angebot an Lesungen, Lesereisen und Signierstunden. Bis 2020. Um die Lücke zu füllen, organisierte Hugendubel „BOOKSTOCK – Das Hugendubel Festival live auf YouTube“. In mehreren Livestreams konnten Teilnehmer*innen bei BOOKSTOCK an vier Tagen im Juni ihre Autor*innen erleben, mit ihnen ins Gespräch kommen, an Schreibworkshops oder Yogastunden teilnehmen und sich sogar auf ein Blinddate mit einem Buch einlassen. Flankiert wurde das digitale Buch-Festival außerdem von verschiedenen Lesungen und Aktionen auf Instagram. Übrigens: Das nächste BOOKSTOCK findet vom 11. – 15. November zum Thema Krimis statt.

Ein digitales Tool für ein traditionelles Hobby | Schwaneberger Verlag

Der Schwaneberger Verlag aus Germering ist wohl vor allem als Herausgeber der MICHEL-Nachschlagewerke international bekannt. Seit über 100 Jahren bietet „der MICHEL“ zuverlässige Informationen für Briefmarkensammler*innen, die heute von 13 Fachredakteur*innen umfassend recherchiert und regelmäßig kontrolliert werden. Was viele nicht wissen: Der MICHEL hat einen spannenden Digitalisierungsprozess durchlaufen und bietet mit MICHEL-Online eine perfekt auf die Bedürfnisse der Philatelisten-Community abgestimmte Software, mit der die Nutzer*innen auch im Lockdown den Überblick über ihre Sammelleidenschaft behalten konnten. Wer mag, kann MICHEL-Online während der Buchmesse mit einem kostenlosen Testzugang ausprobieren.

Bleibe mit dem XPLR: Newsletter immer auf dem Laufenden!

Newsletter abonnieren