Wie innovativ ist der Medien­standort Bayern?

Was treibt Innovation* an und was hemmt sie? Um ein Bild der Innovationslage in Bayern zeichnen zu können, hat XPLR: MEDIA in Bavaria in Kooperation mit der Forschungs- und
Beratungsgruppe GOLDMEDIA in einer umfassenden qualitativen und quantitativen Studie über 250 bayerische Medienunternehmen befragt. Die repräsentativen Ergebnisse zeigen, wie viel Pionierarbeit die Branche leistet und wo es noch Entwicklungsbedarf gibt.

Zu den teilnehmenden Unternehmen

63,8 % der teilnehmenden Medienunternehmen sitzen in bayerischen Großstädten (> 100.000 Einwohner). 37,2 % haben ihren Sitz in einer kleineren oder mittelgroßen Stadt.

30,3 % der Unternehmen sind Startups oder junge Unternehmen in der Aufbauphase.

257 Medienunternehmen (aus den Branchen Audio, VR / XR / AR, Software / Games, Marketing / Werbung, Publishing / Presse, TV /Streaming /Film) aus 54 Städten in Bayern haben an der Befragung teilgenommen.

Standort

Bayerische Medienunternehmen schätzen den Standort Bayern im Bundesvergleich als innovativ ein (6,8 auf einer Skala von 0-10). Besonders hervorgehoben wird die starke Infrastruktur aus staatlichen Förderungen, einem ausgezeichneten Hochschulnetzwerk und vielfältigen Medien-, Software- und Techunternehmen.

DIE ERGEBNISSE

In diesen Bereichen entwickeln Medien­unternehmen bereits Innovationen:

Über 50 % der befragten Unternehmen haben in den vergangenen Jahren innovative Dienstleistungen oder Services (52,9 %) oder Produkte (52 %) entwickelt.

An innovativen Arbeitsprozessen bzw. einer neuen Führungskultur arbeiteten 38,5% der Medienunternehmen.

In welchen Bereichen planen Unternehmen Innovationen?

Bis 2026 planen 40,8% der Unternehmen neue, innovative Geschäftsmodelle zu etablieren. Innovationsbedarfe und -potenziale sind in allen Teil-Branchen vorhanden, wobei Medienschaffende und -unternehmen aus dem Bereich VR / XR / AR eine Vorreiterrolle einnehmen. Die größte gemeinsame Herausforderung ist ein Business Model Change mit Fokus auf Digitalisierung.

Das sind Schlüssel­faktoren innovativer Unternehmens­kultur:

Eigenverantwortung bzw. Freiräume der Mitarbeiter:innen

Kreativität im Team fördern und leben

Offenes Mindset

So testen Unternehmen Innovationen:

Bei der Entwicklung und Weiterentwicklung von innovativen Projekten oder Produkten sind das Testen und Messen zentrale Elemente.

37 % testen ihre Innovationen im Rahmen von Marktforschung.

46,7 % testen innovative Produkte oder Dienstleistungen durch Kund:innen­befragungen

Der Bedarf an Fachkräften ist hoch

Knapp 90% der Medienunternehmen haben Bedarf an Fachkräften verschiedener Spezialisierungen.

Im Bereich IT / Software ist die Nachfrage am größten: Fast jedes zweite Unternehmen benötigt hier Fachkräfte.

Das sind Treiber von Innovationen:

Stellenwert von Innovationen

72 % der befragten Unternehmen sprechen Innovationen einen hohen bis sehr hohen Stellenwert zu.

Das hemmt Innovationen:

Klare Zuständigkeiten, feste Innovationsprozesse und -strukturen, mehr methodisches Wissen und kreative Ideen: Innovationen stellen laut den Befragten Anforderungen an das gesamte Unternehmen. Je höher der Stellenwert an Innovationen, desto mutiger gehen Unternehmen hier vor.

Die Learnings

Der Medienstandort Bayern punktet durch eine gute Infrastruktur, viele finanzstarke Tech- und Software-Unternehmen, institutionelle Investoren und Förderstrukturen. Die Voraussetzungen für Innovationen sind gegeben.

Das veränderte Mediennutzungsverhalten ist der größte Treiber für innovative Lösungen. Technologischer Fortschritt erhöht den Veränderungsdruck auf klassische Medien-Bereiche.

Innovation braucht ein breites Kreativitäts-Ökosystem. Der Wunsch nach Plattformen für Wissensaustausch sowie Vernetzung zwischen Unternehmen ist in Bayern hoch.

Der Medienstandort Bayern hat ein starkes Förder-Ökosystem. Einzelne Unternehmen wünschen sich ein gezielteres Matching von Förderbedarfen und -angeboten sowie eine bessere Auffindbarkeit der Angebote.

Medienunternehmen in Bayern sehen den digitalen Shift des Business Models als Kernherausforderung der Zukunft.

Innovation betrifft die gesamte Unternehmenskultur.

Digitale Projekte brauchen klare Zuständigkeiten in Unternehmen.

XPLR: MEDIA Definition: Innovationen (bei Medienunternehmen bzw. Content-Produzenten) werden verstanden als „neue Formate und Techniken, die auf ein sich stetig wandelndes (im besten Fall: aktuell nochnicht vorhandenes) Nutzerverhalten reagieren oder in der Umsetzung überraschend anders sind als herkömmliche Formate oder technische Umsetzungen.”

Bleibe mit dem XPLR: Newsletter immer auf dem Laufenden!

Newsletter abonnieren