DLD 2020: Jeder kann die Zukunft mitgestalten

„What are YOU adding?“ – das Motto der diesjährigen DLD Conference in München lässt sich gleichermaßen als Frage und Aufforderung verstehen. Vom 18. bis zum 20. Januar bringt Burdas internationale Innovationskonferenz digitale Vorreiter nach München.

Inhaltlich setzt der Leitsatz 2020 die Richtung der letzten Jahre fort. Rief die Konferenz 2018 unter dem Motto „Reconquer“ dazu auf, das Digitale zurückzuerobern und 2019 mit „Optimism und Courage“, die Chancen der digitalen Zukunft mutig zu nutzen, wird nun die Verantwortung eines jeden einzelnen im digitalen Wandel thematisiert.

„Ich bin überzeugt, dass jeder von uns die Aufgabe und Möglichkeit hat, sich aktiv einzubringen – im Business, durch gesellschaftliches, wissenschaftliches oder politisches Engagement, aber auch im persönlichen Leben“, sagt DLD-Gründerin Steffi Czerny. In der Konferenz sieht sie eine Plattform für den interdisziplinären Austausch, für Best Practise Beispiele und -Lösungen. Diese kommen nicht nur aus der Digitalbranche. Auch aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Industrie und Kunst versammelt DLD namhafte Speaker*innen in der bayerischen Landeshauptstadt.

Namhafte Speaker*innen und interdisziplinärer Austausch

2020 sind unter anderem Snapchat-Gründer Evan Spiegel, Nick Clegg, Vizepräsident für globale Angelegenheiten und Kommunikation bei Facebook und Rana Foroohar, Journalistin bei Financial Times unter den Speaker*innen. Außerdem Politiker*innen wie EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und die bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach. Speaker*innen wie die Paartherapeutin Esther Perel, Schachweltmeister Garry Kasparov oder Multimedia-Künstler Alex Israel zeigen die Vielfalt der Blickwinkel, aus denen die Konferenz große digitale Themen betrachtet. „DLD ist eine Plattform, die den jetzt notwendigen internationalen Diskurs mit herausragenden Vorbildern unserer Zeit anregt“, so Czerny.

Insgesamt folgen mehr als 150 Speaker*innen und 1.500 Teilnehmer*innen dem Ruf nach München. Als „invitation only“ Format bietet die DLD Conference Interessierten die Möglichkeit, sich um eine Teilnahme zu bewerben. Auch reguläre Tickets gibt es. Die Preise hängen von der jeweiligen Konferenz ab.

Bleibe mit dem XPLR: Newsletter immer auf dem Laufenden!

Newsletter abonnieren